Torbogen zum Glück

Der Torbogen zum Glück gefunden im Herbst…
… bald ist Frühling

Torbogen zum Glück

Gefunden
Am Sonntag

Im Regen oder nicht

In Baumverstecken
Welten darin

hoch hängenden kleinen, bittersüßen Äpfelchen
fallen auf meinen Kopf

Zusammen wachsen sie
mit Hagebuttendornen
So rot

Zauberbäume auf Wiesen
Am See

Zauberbäume

Starke Eichen
Jahrhunderte alt

Große Buchen
im Dreieck stehend
Windstille und Versteck
Für….

Herbsthimmel Tee und Kuchen

Rote Mauern
Graue Mauern
Ein altes Schloss
Prötzel heißt`s
Ist das wichtig?

Geheimnisvolle Spiegelung in zerbrochenen Scheiben
Baum und Himmel – mehr nicht

Fensterscheibengeheimnis

So viel Freude

Pilzgemeinschaft
Menschengemeinschaft

Pilzgemeinschaft

Heimfahrt im Dunkeln
Bei Radiogesprächen mit Gott

Das ist viel Glück – heute
Zauberei
Saa sagt`s

Über sabinepabel

Ich habe eine Praxis für Kunsttherapie und Traumatherapie / Somatic Experiencing in Berlin Kreuzberg/Mitte, Deutschland. Dieser Blog bildet einen Übergang / ein transitional zwischen Themen, die mich beruflich und privat bewegen. Meine Website: www.kunsttherapie-pabel.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Torbogen zum Glück

  1. ladi schreibt:

    glücklich sind diejenigen, die ihn sehen können, den bogen durchs tor zum glück.
    da isse, die Goldmarie.
    leise kleine tage.

    Liken

  2. Sabine Pabel schreibt:

    Auch gut ist,
    dass niemand allein durch dieses Tor muss
    Kann ja,
    aber es gibt kein MUSS

    Manchmal ist der Torbogen deutlich für einen Moment,
    greift jemand Deine Hand auf rutschigem Eis

    Lachst Du über die Hundescheiße am Fuß und noch mehr über die Erleichterung sie wieder los zu sein ohne Häme der Freunde

    Dann wieder verschwindet der Torbogen im Alltagsgrau,
    kommt erneut zum Vorschein im Lächeln zwischen Vater und Sohn
    im Spiel der Worte, dem feinen Lächeln,dem scheuen Blick dazu

    im Willkommensfreude und Abschiedgruss,
    im Sprechen über die Fremden, die langsam Freunde werden,
    zu spüren an der sich verstärkenden Freude beim Wiedersehen.

    Manchmal ist es gut, hat man ihn verloren, sich den Durchgang zu zeigen
    Wechselseitig macht es uns zu Menschen.

    Guck, da isser wieder
    Jaaa, stimmt!!

    sagt Saa

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s